OMT Orthopädische Manuelle Therapie

Effektive physiotherapeutische Betreuung bei Fußball Profis


14. Oktober 2018 | Steffen Klittmann

Claas Bente ist Physiotherapeut bei Werder Bremen. Ob OMPT eine geeignete Methode für die Fußball Profis ist verrät er uns im Interview:

 

 

Quelle: Werder Bremen

Claas, du arbeitest bei Werder Bremen als Physiotherapeut. Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Dich aus?

Zusammen mit meinen Kollegen bin ich für die alltägliche physiotherapeutische Versorgung der Spieler verantwortlich. Dabei handelt es sich um die Trainingsvor- und nachbereitung, sowie die Behandlung der angeschlagenen Spieler. Oberstes Ziel ist es, die Spieler trainingsfähig, bzw. spielfähig zu bekommen. Sofern keine verletzten Spieler zu behandeln sind, stehe ich während des Trainings am Spielfeldrand, um physiotherapeutische „1.Hilfe“ zu leisten, falls es nötig ist.

 

Ergänzend zu deiner Arbeit bei Werder Bremen machst Du gerade eine OMPT Weiterbildung. Wie bist du auf diese Weiterbildung aufmerksam geworden?

Ich habe mich zu Beginn meines Berufslebens bewusst für das Maitland-Konzept in der Manuellen Therapie entschieden. Durch ausnahmslos gute Erfahrungen bei der Anwendung in der Praxis bin ich diesem Konzept treu geblieben und habe alle aufbauenden Kurse besucht. Im Laufe der Jahre wurde mir dann klar, dass ich bis zum OMPT-Abschluss dabei sein möchte.

 

Das spricht für das Maitland-Konzept. Kennen die Profis von Werder Bremen denn auch OMPT?

Nein, das denke ich nicht. Spieler merken aber sofort, ob eine Behandlungsqualität hoch ist oder nicht. Die genauen Unterschiede in der Physiotherapie sind den meisten Spielern wahrscheinlich zu fachspezifisch. Alle meine Kollegen haben allerdings auch einen OMPT-Abschluss.

 

Ein reines OMPT Team, das klingt spannend. Wie hat sich deine Arbeitsweise seit Beginn der OMPT Weiterbildung verändert?

Die Gedankenstruktur ist einfach klarer. Vor allem die MCP’s (betreute klinische Supervisionen) haben dazu geführt, sein eigenes Handeln besser zu überdenken, zu hinterfragen und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. So kann ich den Spielern gezielter und schneller helfen.

 

Denkst du OMPT ist damit für Sportler eine geeignete Untersuchungs- und Therapiemethode?

Ja! Natürlich hat jede Sportart seine Besonderheiten, aber mit dem Wissen aus der OMPT hat man für jeden Sportler und seine Beschwerden das richtige Handwerkszeug.

 

Welchen Nutzen siehst du in der OMPT für Fußballspieler?

Spieler können ihre Höchstleistung immer nur dann abrufen, wenn sie körperlich in der besten Verfassung sind. Lange Ausfallzeiten sind daher sowohl für Spieler als auch für den Verein ein großes Problem. Je schneller und zielgerichteter der Spieler behandelt und versorgt werden kann, desto besser ist es für alle Beteiligten. Daher steht Behandlungsqualität an erster Stelle. Und genau die erhält man durch die OMPT.

 

Wie lange hast du Zeit um einen Sportler zu behandeln?

Im Gegensatz zu vielen meiner Kollegen befinde ich mich in der glücklichen Situation nicht auf die Uhr achten zu müssen. Ich kann frei entscheiden wie oft und wie lange ich die Spieler behandle.

 

Das hört sich nach einer effektiven Physiotherapie an. Möchtest du uns sonst noch etwas mitteilen?

Vielen Dank für Euren Einsatz, die OMPT-Weiterbildung populärer zu machen und alles Gute für die weitere berufliche Zukunft!

 

Claas, wir bedanken uns bei Dir für das spannende Interview mit Einblicken in die physiotherapeutische Betreuung von SV Werder Bremen. Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg bei und mit der Mannschaft und natürlich einen erfolgreichen Abschluss und viel Spaß in der OMPT Weiterbildung!

 

Quelle: Werder Bremen

 

Claas Bente

Physiotherapeut von Bundesligist SV Werder Bremen

OMPT i.A.

 

 

 

 

 

 

<< Zurück