OMT Orthopädische Manuelle Therapie

Haltung und Nackenschmerzen


22. Mai 2016 | Steffen Klittmann

In der Mai Ausgabe des Journal of the American Physical Therapy Association liefert eine Studie indirekte, aber starke Hinweise darauf, dass die Haltung keine Nackenschmerzen und Kopfschmerzen bei Jugendlichen verursacht. Diese Ergebnisse stehen im Gegensatz zu der weit verbreiteten Meinung, dass eine krumme und schlechte Haltung Nacken- und Kopfschmerzen verursache.

Die Forscher haben in ihrer Studie mehr als 1100 australische Teenager untersucht und fanden Zusammenhänge zwischen Haltung und Geschlecht, Gewicht, Größe und Depression… aber keinen Zusammenhang zu Schmerzen!

Bedeutet das, dass die Haltung völlig egal ist?

Alfred Krawietz / pixelio.de

Alfred Krawietz / pixelio.de

Nein, denn wir wissen nun lediglich, dass eine schlechte Haltung bei Jugendlichen nicht schmerzhaft ist. Dennoch könnte es sein, dass eine schlechte Haltung über einen längeren Zeitraum, vielleicht nach 10 oder 20 Jahren, doch schmerzhaft werden kann. Hierzu liefert der Artikel leider keine Aussage. Nacken- und Kopfschmerzen im Jugendalter scheinen jedenfalls komplexer zu sein, als dass man sie lediglich auf eine schlechte Haltung zurückführen kann.

Das ist auch unsere Erfahrung in der Orthopädischen Manuellen TherapieDie Haltung bei Patienten mit Nacken- oder Kopfschmerzen wird von einem OMT Therapeuten in der Untersuchung zwar stets berücksichtigt und in den Entscheidungsfindungsprozess für mögliche Behandlungsstrategien mit einbezogen, jedoch ist die Haltung nur ein kleines Stück vom gesamten Puzzle. Es gibt noch viele weitere Faktoren, welche in der Untersuchung und Behandlung bei Menschen mit Nackenschmerzen und Kopfschmerzen berücksichtigt werden müssen:

  • Arbeitsbelastungen
  • Belastungen bei Sport und Hobby
  • Freizeitgestaltung
  • Allgemeine Fitness und Gesundheit
  • Medikamenteneinnahme
  • Bewegungseinschränkungen in den Gelenken der oberen Halswirbelsäule
  • Defizit der muskulären Kontrolle in der Halswirbelsäule

Ein OMT Therapeut wird Ihrem Problem auf den Grund gehen und zusammen mit Ihnen eine Lösung erarbeiten.

<< Zurück

Kommentare

  1. Jonas Veltman: 25. Mai 2016 um 8:47

    Ein sehr schöner Artikel!
    Vielen Dank für die guten Infos!

    MfG JV