OMT Orthopädische Manuelle Therapie

Karpaltunnelsyndrom


28. August 2016 | Steffen Klittmann

Zum Starten auf „Start Prezi” klicken.

 

 

 

Karpaltunnelsyndrom

Highlights der Studie

  • Vergleich von Manueller Therapie mit einer Operation im Bezug auf Schmerzen und Funktion bei einem Karpaltunnelsyndrom
  • Manuelle Therapie hilft kurzfristig besser als eine Operation
  • Manuelle Therapie war mitel- und langfristig genauso effektiv wie eine Operation

 

Die Studie

120 Frauen mit der Diagnose „Karpaltunnelsyndrom” wurden bei einer spanischen Studie in 2 Gruppen eingeteilt. Die eine Hälfte der Gruppe wurde mit 3 Sitzungen Manueller Therapie behandelt, die anderen 60 Frauen wurden operiert (Dekompression des Karpaltunnels). Nach einem und 3 Monaten hatten die Teilnehmerinnen der „Manuellen Therapie-Gruppe” weniger Schmerzen und eine bessere Funktion als die die Teilnehmer der „Operations-Gruppe”. Nach 6 Monaten und einem Jahr gab es keine Gruppenunterschiede.

 

Was bedeutet das?

  • Manuelle Therapie ist eine kostengünstige, effektive und vor allem nebenwirkungsfreie Alternative zu einer Operation bei Karpaltunnelsyndrom
  • Nach nur 3!!! Sitzungen Manueller Therapie waren die Ergebnisse langfristig genauso gut wie eine Operation. Eine Operation geht mit entsprechenden Risiken, wie z.B. einer Infektion, aber auch mit einer Krankschreibung und längerer Funktionseinschränkung einher.

Ein OMT-Therapeut ist der kompetente Ansprechpartner bei einem Karpaltunnelsyndrom

<< Zurück